Massenprotest gegen teure Liegestühle

16. Oktober 2006, 11:13
2 Postings

Die Anhebung der Miete für Liegestühle und Sonnenschirme im südmontenegrinischen Ulcinj sorgte für lautstarken Protest

Podgorica - Im südmontenegrinischen Adriabadeort Ulcinj ist es am Wochenende zu Massenprotesten von Urlaubern aus dem Kosovo gekommen. Ursache war die Anhebung der Miete für Liegestühle und Sonnenschirme an einem populären Strand. Statt 3,50 sollten die Feriengäste nun vier Euro zahlen, schrieb die in Podgorica erscheinende Zeitung "Vijesti" am Sonntag.

Bei den Protesten kam es am Samstag zu Handgreiflichkeiten mit den Strandangestellten. Zwei Kosovo-Albaner wurden vorübergehend festgenommen. Daraufhin blockierten mehr als 2.000 Kosovo-Albaner die Strandpromenade und verlangten die Freilassung ihrer Landsleute. Sie bedrohten auch die anwesenden Polizisten. Erst die Intervention des Bürgermeisters von Ulcinj und die Freilassung der Touristen beruhigte die Gemüter. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Statt 3,50 sollten die Feriengäste nun vier Euro zahlen. Das scheint ihnen allerdings viel zu teuer.

Share if you care.