Stichwort: Kana

30. Juli 2006, 18:39
3 Postings

Bereits 1996 Schauplatz eines blutiges israelischen Angriffs - Biblische Bedeutung umstritten

Kana - Das libanesische Dorf Kana war schon einmal Schauplatz eines verheerenden israelischen Angriffs. Im Jahr 1996 trafen israelische Granaten Baracken der UNO-Beobachtermission UNIFIL. Damals wurden 105 Menschen getötet, mehrheitlich Flüchtlinge. Es war der Wendepunkt der israelischen Offensive "Früchte des Zorns" gegen die Hisbollah. Beide Seiten schlossen auf Druck der internationalen Gemeinschaft kurz darauf eine Waffenruhe. Bei dem israelischen Angriff vom Sonntag wurden mindestens 56 Menschen getötet.

Für viele Libanesen verknüpft sich mit dem Ort nicht nur die Erinnerung an das Massaker von vor zehn Jahren, das laut einem UNO-Untersuchungsbericht wahrscheinlich gewollt war. Das südlich von Tyrus gelegene Dorf gilt vielen Libanesen als Ort der biblischen Erzählung von der "Hochzeit zu Kana". Der biblischen Erzählung des Johannesevangeliums zufolge verwandelte Jesus dort Wasser in Wein. Es handelte sich dabei um das erste in den Evangelien erwähnte Wunder Jesu.

Dass das libanesische Kana der in der Bibel erwähnte Ort ist, ist jedoch umstritten. Israel reklamiert für sich, dass eine gleichnamige Ortschaft bei Nazareth in Galiläa das biblische Kana ist. Nach archäologischen Funden und Erkenntnissen der Bibelforschung ist dies wahrscheinlicher. 1994 verhinderte die libanesische Armee die Errichtung einer Moschee an der Stelle, an der Jesus dem Bibeltext zufolge das Wein-Wunder vollbrachte. (APA)

Share if you care.