Dornfingerspinne nun auch in der Steiermark aufgetaucht

31. Juli 2006, 10:33
24 Postings

In Judendorf-Straßengel gefangen und zum Feuerwehrchef gebracht - Funde auch in Graz und Fürstenfeld

Graz - Die giftige Dornfingerspinne, die bereits an mehreren Orten in Österreich aufgetaucht und auch zugebissen hat, ist nun auch in der Steiermark entdeckt worden. Am Sonntag wurde ein Exemplar in Judendorf-Straßengel bei Graz eingefangen - bevor es zubeißen konnte.

Tier 12 Millimeter groß

Der Besitzer eines Einfamilienhauses hatte das Spinnentier gefangen und dem Feuerwehrkommandanten des Ortes gebracht. Dieser verständigte den Aktiven Tierschutz Steiermark, der das Tier abgeholte und zur Identifizierung einen Reptilienexperten beizog. Tatsächlich handelte es sich bei dem etwa 12 Millimeter großen Tier um eine Dornfingerspinne, wie der Spezialist attestierte.

Gemeldete Bisse

In den vergangenen Tagen waren Dornfingerspinnen auch im Südwesten von Graz sowie in Fürstenfeld entdeckt worden. Bisse waren im Laufe dieses Sommers aus Wien, Niederösterreich und Oberösterreich gemeldet worden.

Bisse der an sich aus dem Mittelmeerraum stammenden Dornfingerspinne sind schmerzhaft, aber nicht tödlich. Im Falle eines Bisses kann es unter Umständen zu allergischen Reaktionen ähnlich eines Wespen- oder Hornissenstiches kommen. Jedenfalls sollte ein Arzt aufgesucht werden, lauten die Empfehlungen der Behörden und Experten. (APA)

Hotline des Gesundheitsministeriums:
Tel. 01/406 43 43
Share if you care.