"Wichtigster Tag in der Geschichte unseres Landes"

30. Juli 2006, 18:29
posten

Präsident Kabila gab Stimme in ehemaliger Hochschule in Kinshasa ab - UNO-Soldaten patrouillieren in der Hauptstadt

Kinshasa - Der kongolesische Präsident Joseph Kabila hat bei den ersten Wahlen seit Abzug der belgischen Kolonialmacht im Kongo am Sonntag seine Stimme abgegeben. "Dies ist der wichtigste Tag in der Geschichte unseres Landes", sagte er nach der Stimmabgabe. Jetzt sei es wichtig, dass der Wiederaufbau des Landes beginne, fügte er hinzu. Kabila wählte in einer ehemaligen Hochschule in Kinshasa, in der fast alle Fensterscheiben zerbrochen sind. Mehr als 25 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, ihren Präsidenten und das Parlament neu zu bestimmen.

"Bin sehr bewegt"

Neben Kabila treten 32 andere Kandidaten für die Präsidentschaft an. In Kinshasa sind die Wahlzettel etwa so umfangreich wie ein Wandkalender: Um die 500 Sitze des Parlaments bewerben sich landesweit mehr als 9000 Kandidaten. Die Wahlkommission rechnet mit ersten Ergebnissen in drei Wochen. "Das ist ein historischer Moment für uns, ich bin sehr bewegt", sagte die 46 Jahre alte Rose Muderwa mit Tränen in den Augen. "Es ist ein Wendepunkt, jetzt können wir wieder stolz sein, Kongolesen zu sein."

EU-Truppe fährt keine Patrouille

Die Oppositionspartei UDPS hatte zum Boykott der Wahlen aufgerufen. Auf den Straßen der Hauptstadt waren am Sonntag sowohl UNO-Soldaten als auch kongolesische Sicherheitskräfte zu sehen. Die EU-Truppe fährt keine Patrouille, sondern steht im Falle von Unruhen zur Verfügung. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Joseph Kabila bei der Stimmabgabe in Kinshasa.

Share if you care.