Clapton-Konzert auf Rotem Platz abgesagt

30. Juli 2006, 11:07
5 Postings

Russische Behörden zogen Genehmigung zurück

Moskau - Paul McCartney durfte auf dem Roten Platz in Moskau "Back In The USSR" singen, für Eric Clapton wird es dort kein "After Midnight" geben: Die russischen Behörden haben abrupt die Genehmigung für ein Konzert des legendären Rock-Gitarristen auf dem Moskauer Platz vor dem Kreml zurückgezogen. Die Absage sei am Freitag eingegangen, teilte Claptons Sprecherin Kristen Foster mit.

"Eric Clapton tut es sehr leid, seine zahlreichen russischen Fans enttäuschen zu müssen", sagte sie. "Aber die Umstände hierfür sind völlig außerhalb seiner Kontrolle." Das Konzert war für den kommenden Donnerstag geplant. Das Presseamt von Präsident Wladimir Putin delegierte Anfragen zu der Absage an die Kreml-Verwaltung weiter, die am Samstag nicht zu erreichen war. Bei McCartneys Konzert am 24. März 2005 saß der Kreml-Chef übrigens bei Beatles-Klassikern wie "Fool On The Hill" im Publikum. (APA/AP)

Share if you care.