Mehr als 1.000 Gäste beim Sommerfest der Kärntner SPÖ

30. Juli 2006, 19:15
12 Postings

Entspannteres Klima zwischen Gusenbauer und Schaunig nach den Querelen wegen Ortstafellösung

Glanegg - Zu einem Sommerfest lud am Freitagabend die Kärntner SPÖ, und mehr als 1.000 Gäste folgten der Einladung von Parteichefin Gaby Schaunig. Prominentester Besucher war wohl Bundesparteivorsitzender Alfred Gusenbauer, den seine Wandertour durch Österreich Freitag und Samstag nach Kärnten geführt hat. Das Klima zwischen Gusenbauer und Schaunig wirkte übrigens deutlich entspannt, offenbar hat man die Querelen um die Ortstafellösung beiseite geschoben.

Die Burgruine Glanegg in Mittelkärnten war Schauplatz des Sommerfestes, das sich ein Großteil der Spitzenrepräsentanten der Kärntner Partei nicht entgehen ließ. Nationalratsabgeordnete wie Christine Muttonen, Melitta Trunk und Christian Puswald waren ebenso gekommen wie solche, die es noch werden wollen wie Spittals Bürgermeister Gerhard Köfer. Mit Schaunig begrüßten auch die Landesräte Reinhart Rohr und Wolfgang Schantl sowie Klubobmann Peter Kaiser die Besucher in dem alten Gemäuer.

Ortstafeln kein Thema

Das Ambiente sorgte ebenso für gute Laune wie die professionelle Organisation. Und die leidigen Ortstafeln waren weder offiziell noch inoffiziell ein Thema, was Gusenbauer sicher nicht unrecht war. Auch der Wettergott war gnädig gestimmt, zwar gab es ein Gewitter samt heftigem Regenguss, doch verzogen sich die Wolken bald nach Osten. Am Samstag nahm der SPÖ-Vorsitzende dann den Falkert im Bezirk Feldkirchen in Angriff, nachdem er Tags zuvor den Königsstuhl erklommen hatte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Kärntner SP-Parteichefin Gaby Schaunig rief zum Sommer fest und über 1.000 Gäste kamen.

Share if you care.