Vier Tote bei Anschlag in Kirkuk

30. Juli 2006, 12:40
1 Posting

Autobombe explodiert - Drei US-Soldaten in Anbar getötet

Bagdad - Bei einem Bombenanschlag in der irakischen Stadt Kirkuk sind am Samstag vier Menschen ums Leben gekommen. Weitere 13 Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. Die Autobombe explodierte am frühen Nachmittag im Stadtviertel Al Wassiti. Es war in diesem Monat bereits der fünfte derartige Anschlag in Kirkuk, wo erhebliche Spannungen zwischen Kurden, Arabern und Turkmenen herrschen. Bereits zuvor sind drei US-Marineinfanteristen bei einem Einsatz in der irakischen Provinz Anbar getötet worden, wie die Streitkräfte am Samstag mitteilten. Es hieß, die drei seien bereits am Donnerstag ums Leben gekommen.

Drei US-Soldaten getötet

Drei US-Marineinfanteristen sind bei einem Einsatz in der irakischen Provinz Anbar getötet worden, wie die Streitkräfte am Samstag mitteilten. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt. Es hieß lediglich, die drei seien bereits am Donnerstag ums Leben gekommen. (APA/AP)

Share if you care.