Frauen holen beim Web-Shopping auf

28. Juli 2006, 20:21
5 Postings

Bei eBay sind bereits 40 Prozent der NutzerInnen weiblich - Einkaufsverhalten jedoch different

Wien - Nach Meinung von österreichischen InternetexpertInnen werden Frauen beim Einkaufen im Internet bald die Männer einholen. Laut Umfrage liegt der Anteil der österreichischen Männer, die bereits im Internet einkaufen, mit 41 Prozent zwar derzeit noch deutlich höher als jener der Frauen mit 29 Prozent. "Der Anteil der weiblichen Einkäufer steigt aber kontinuierlich", erklärte eBay Austria-Sprecherin Ursula Mayer bei einer Veranstaltung der APA-E-Business-Community Donnerstagabend in Wien.

"Frauen interessieren sich genauso für Musik oder Digitalkameras wie Männer für Wohnaccessoires oder Mode. Die Anbieter werden ihre Zielgruppen deshalb eher in Einkaufstypen als nach Geschlecht einteilen müssen", meinte auch Ina Lichtenberger von Microsoft Österreich.

Frauen schmökern und stöbern mehr

Dennoch: Auch im Internet-Auktionshaus eBay beträgt das Verhältnis zwischen Männern und Frauen noch 60 zu 40 Prozent. Mayer begründete dies vor allem damit, dass Frauen "mehr schmökern und stöbern" würden, während Männer eher kaufen und mehr Geld ausgeben. Technik-Freaks unter den Männern seien außerdem meist die ersten, die neue Technologie nützten. "Die zweite Generation, die den Online-Kauf zu einem Mainstream-Phänomen macht, ist jedoch weiblicher", so die eBay-Managerin. (APA)

  • Immer mehr Frauen kaufen im Internet ein.
    foto: der standard
    Immer mehr Frauen kaufen im Internet ein.
Share if you care.