Gaza-Streifen: Erste EU-Zahlungen an medizinisches Personal

28. Juli 2006, 17:05
1 Posting

Ferrero-Waldner: Bis zu 13.000 MitarbeiterInnen sollen "moderate" Leistungen überwiesen bekommen

Gaza - Ärzte und Krankenschwestern im palästinensischen Gaza-Streifen erhalten erste Zahlungen der Europäischen Union. Dies gab EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner am Donnerstag während eines Besuchs in Gaza bekannt. Bis zu 13.000 Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes sollen nach Angaben ihres Büros "moderate" Leistungen überwiesen bekommen. Dadurch sei gewährleistet, dass ein für die gesamte Bevölkerung unmittelbar wichtiger Dienst am Leben erhalten werde, sagte Ferrero-Waldner.

Das Hilfsprogramm der EU sieht vor, die von der radikal-islamischen Hamas geführten Regierungsstellen zu umgehen. Hamas-Gesundheitsminister Basim Naim rief die Mitarbeiter auf, nicht mit dem EU-Plan zu zusammenzuarbeiten. Die Hamas-geführte Regierung leidet unter dem Stopp westlicher Hilfe. Rund 165.000 Angestellte des Öffentlichen Dienstes erhalten ihre Gehälter nicht mehr vollständig. Die EU und die USA verlangen von der Hamas die Anerkennung Israels, den Verzicht auf Gewalt und die Respektierung der mit Israel geschlossenen Abkommen. (APA/Reuters)

Share if you care.