Hosenwechsel in Rot

1. Oktober 2006, 21:23
62 Postings

Gusenbauer wandert nun in bequemen Hosen und die Voest erteilt Politikern "Hausverbot"

SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer ist auf seiner Wandertour quer durch Österreich von kurzen Leggings auf bequemere Wanderhosen umgestiegen. Ausschlaggebend dafür war nicht nur die Hitze, sondern dem Vernehmen nach auch die nicht besonders vorteilhafte Optik des äußerst körperbetont geschnittenen ursprünglichen Beinkleids. (tó) F.: SPÖ/Zinner

Mir san mir in Kärnten

Jörg Haider, der in Kärnten ja einen orangen Separat-Wahlkampf führt, hat den dazu gehörigen Sommerslogan präsentiert: "Kärnten. Wir sind wir."Laut Haiders Wahlkampfchef Stefan Petzner kostet die Aktion unter 100.000 Euro und soll "unsere Stärke dokumentieren". Andere wird sie eher an die - höflich formuliert - provinzielle Selbstbezogenheit einer Wiener Paradekunstfigur erinnern: des Herrn Karl.(tó)

Voest-Verbot für Politiker

Lächelnde Politiker im Blaumann vor glühenden Hochöfen gibt es im heurigen Wahlkampf nicht: Nachdem vergangene Woche die ÖBB per Weisung die Politikerbesuche während des Wahlkampfs einschränkte, erteilte jetzt der Linzer Stahlkocher allen Parteien Hausverbot. Als börsennotiertes Unternehmen müsse man "sowohl im Sinne der Aktionäre als auch der Mitarbeiter stets Neutralität wahren", heißt es in einer offiziellen Begründung. (mro, DER STANDARD, Print, 28.7.2006)

  • Am vierten Tag von Alfred Gusenbauers Sommerwanderung ging es von der Wurzeralm bis zur Hintereggeralm in der Steiermark.
    foto: standard/spö

    Am vierten Tag von Alfred Gusenbauers Sommerwanderung ging es von der Wurzeralm bis zur Hintereggeralm in der Steiermark.

Share if you care.