Badeunfall in Kärnten: Urlauberin auf Luftmatratze von Reifen getroffen

28. Juli 2006, 13:33
4 Postings

Frau erlitt Halswirbelbruch - Schleppreifen eines Wasserski-Bootes traf Urlauberin am Kopf

Wien - Am Krumpendorfer Parkbad am Wörthersee hat sich ein schwerer Badeunfall ereignet. Eine Oberösterreicherin wurde von einem Gummischleppreifen eines Wasserski-Bootes am Kopf getroffen und schwer verletzt.

Die Urlauberin soll sich auf einer Luftmatratze im Krumpendorfer Parkbad befunden haben, als ein Motorboot auf die Urlauberin zufuhr. Obwohl der Lenker des Bootes die Frau sah, konnte er zwar rechtzeitig ausweichen, aber nicht mehr verhindern dass der Schleppreifen die Frau von der Matratze schleuderte.

Die Frau wurde sofort aus dem Wasser geborgen. Im Krankenhaus wurde ein Halswirbelbruch festgestellt. (APA)

Share if you care.