St. Pölten: Wieder Pferd schwer misshandelt

28. Juli 2006, 13:28
posten

Tierquäler fügte dem Tier eine 30 Zentimeter lange Schnittwunde am Bauch zu

St. Pölten - Ein Pferd ist in der Nacht auf Donnerstag von einem Tierquäler in Altlengbach (Bezirk St. Pölten) verletzt worden. Der Unbekannte fügte dem Hengst auf einer Koppel eine 30 Zentimeter lange Schnittwunde im Bauchbereich zu. Das verletzte Tier wurde am Freitagvormittag operiert. Von dem Verdächtigen fehlt vorerst jede Spur.

Einen Zusammenhang zu dem Pferderipper, der im nördlichen Niederösterreich und dem Burgenland sein Unwesen treibt, gibt es vermutlich nicht, erklärte die Polizei. (APA)

Share if you care.