Unwetterschäden in Kärnten

28. Juli 2006, 10:27
posten

Häuser in Villach abgedeckt - Blitz schlug in Stromverteilerkasten am Campingplatz am Keutschacher See

Klagenfurt - Unwetter sind am Mittwochabend in Teilen Kärntens niedergegangen. Besonders heftig waren die Gewitter in Villach und im Raum Keutschacher See. Verletzt wurde niemand.

Ein lokaler Sturm deckte in Villach bei mehreren Häusern die Dächer ab. So wurden zwei Blechdächer regelrecht aufgerollt und dann abgerissen. Das Phänomen war örtlich eng begrenzt, andere Gebäude in unmittelbarer Nähe blieben völlig verschont. Bei den abgedeckten Häusern drang Wasser ein, der Sachschaden ist beträchtlich.

In Keutschach schlug ein Blitz in ein Zweifamilienhaus ein und verursachte einen Brand. Der Dachstuhl des Gebäudes wurde zerstört, der Schaden beträgt etwa 30.000 Euro. Fast zur gleichen Zeit traf ein Blitz den Stromverteilerkasten eines Campingplatzes am Keutschacher See. Der Schwelbrand wurde von den Florianijüngern gelöscht, der Schaden ist gering.(APA)

Share if you care.