Neue Skype-Toolbar veröffentlicht

13. Oktober 2006, 10:22
posten

Web-, E-Mail und Desktop-Symbolleisten integrieren Software in Anwendungen, verbessern die Produktivität und bieten zusätzlichen Komfort

Skype, das Unternehmen für weltweite Internetkommunikation, stellt drei neue Toolbars für Web-, E-Mail- und Desktop-Anwendungen vor. Dadurch wird sowohl für Privatanwender als auch für Unternehmen die Internet-Kommunikation noch bequemer. Mit den neuen Skype Toolbars können Sprach- und Video-Verbindungen sowie Nachrichten direkt über PC-Anwendungen wie Microsoft Outlook oder dem Internet Explorer hergestellt bzw. übermittelt werden.

Die Skype Toolbar ist eine Reihe von Bildschirmtasten oder –symbolen, durch die bestimmte Funktionen des Programms aktiviert werden. Die drei neuen Toolbars ermöglichen die nahtlose Integration von Skype mit den Desktop Anwendungen – Skype Toolbar für MS Office, Skype Toolbar für Outlook Express und Skype Toolbar für Thunderbird. Darüber hinaus kündigt Skype auch die Nachrüstung von zwei bereits vorhandenen Toolbars für Web-Browser an: Skype Toolbar für Internet Explorer, Skype Toolbar für Firefox– sowie auch eine Nachrüstung der Skype Toolbar für Outlook.

Skype-Nummern aufrufen

Nach Herunterladen der kostenlosen Toolbar Software unter skype.com können Skype Nutzer jede in einem Microsoft Office Dokument, einer E-Mail oder auf einer Web-Seite enthaltene Skype Nummer mit einem Klick anrufen, Nachrichten an diese senden und Dateien übermitteln.

„Die Erweiterung der Skype Funktionalität auf beliebte Computeranwendungen bietet unseren Kunden eine einfache Möglichkeit der Kommunikation und Zusammenarbeit”, erklärt Tim von Törne, Country Representative für Skype in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Mit unseren neuen Toolbars können Skype Nutzer mit nur einem Klick sofort mit dem gewünschten Kontakt verbunden werden. Dies macht die Internet-Telefonie und Internet-Anwendungen äußerst bequem.”

Konferenzschaltung

In einer Geschäftsumgebung können Skype Toolbars zur Rationalisierung des redaktionellen bzw. Herausgabe- oder Genehmigungsprozesses verwendet werden. Wenn ein Nutzer eine E-Mail in Zusammenhang mit einem Gemeinschaftsprojekt erhält, kann dieser Benutzer den Online-Status seiner Kollegen und Kolleginnen sehen und eine Konferenzschaltung oder einen Chat mit mehreren Teilnehmern initiieren, anstatt den E-Mail-Faden fortzusetzen. Private Anwender, die z.B. im Web auf der Suche nach einem Restaurant surfen, können die hervorgehobene Telefonnummer des Restaurants anklicken und direkt mit dem Personal des Restaurants sprechen, um einen Tisch zu reservieren.

Skype Toolbars sind rückwärts kompatibel, unterstützen alle Versionen von Microsoft Office bis zu Office 2000 (Outlook/Office 2000, XP und 2003), Firefox 1.5 und 2.0 (Beta) sowie den Internet Explorer 5.5, 6.0 und 7.0 (Beta).(red)

Link

Skype

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.