S&T Systems erhöht Betriebsergebnis um 143 Prozent

4. August 2006, 10:33
posten

Umsatzzuwachs von 46 Prozent im Halbjahr

Der Wiener IT-Anbieter S&T-Systems blickt auf ein Rekord-Halbjahr zurück. Das Betriebsergebnis legte um beachtliche 143 Prozent zu, Der Umsatz um 46 Prozent, teilte das in Österreich und Südosteuropa tätige Unternehmen am Donnerstag ad hoc mit.

Umsatz von über 200 Millionen Euro

S&T erzielte mit 2.000 Mitarbeitern demnach im ersten Halbjahr des abgelaufenen Geschäftsjahres einen Umsatz von 205,8 Mio. Euro (Vorjahr: 141,2 Mio.). Der Umsatz gegenüber dem 2. Quartal 2005 konnte um 27,7 Prozent von 82 Mio. auf 104,7 Mio. Euro gesteigert werden. Im margenstarken Bereich Business Solutions konnte der Umsatz um 69,5 Prozent auf 45,4 Mio. Euro gesteigert werden. Im 2. Quartal 2006 war ein Anstieg von 15 Mio. auf 25,4 Mio. Euro zu verzeichnen.

"Strategie ist voll aufgegangen"

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) verbesserte sich von 2,5 Mio. auf 6,1 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ist um 75 Prozent von 5,1 Mio. auf 8,9 Mio. Euro gestiegen, hieß es. "Wenn man bedenkt, dass 2002 der Jahres-Gesamtumsatz des Bereichs Business Solutions bei 17,2 Mio. Euro lag und heute derselbe Bereich einen Halbjahres-Umsatz von 45,4 Mio. Euro macht, zeigt sich, dass die Strategie von S&T sich auf Services und Softwarelösungen zu fokussieren, voll aufgegangen ist. Wir sind auf dem besten Weg ein europäischer Keyplayer am IT-Markt zu werden', so S&T-Chef Christian Rosner.(APA)

  • Christian Rosner, Vorstandsvorsitzender der S&T.
    foto: s&t

    Christian Rosner, Vorstandsvorsitzender der S&T.

Share if you care.