Löscharbeiten bei Landeck

30. Juli 2006, 20:39
posten

Bisher kein Hinweis auf Brandstiftung - Waldbrandgefahr in Tirol bleibt weiter hoch

Innsbruck - Die Waldbrandgefahr bleibt angesichts der anhaltenden Trockenheit in Tirol weiter groß. Im Oberen Gericht bei Pfunds im Bezirk Landeck sind am Donnerstag die Löscharbeiten in einem Waldstück wieder aufgenommen worden. Seit Mittwoch stehen mehrere Hektar Wald in Brand.

Am Nachmittag hatte ein Heuarbeiter im bemerkt, wie aus dem Zirmwald Rauch aufstieg und Bäume brannten. Über Mobiltelefon alarmierte er die Feuerwehr.

Mit Hubschraubern versuchten dann Helfer gleich mehrerer Feuerwehren, die Flammen zu bekämpfen. Auf Grund der großen Trockenheit und des herrschenden Windes breitete sich der Brand nach an immer neuen Ausbruchstellen rasch auf eine Fläche von vier bis fünf Hektar aus. Besonders betroffen war der Zirmwald.

Die Ermittlungen zur Brandursache ergaben keinen Hinweis auf Brandstiftung oder fahrlässiges Handeln. Die Höhe des entstandenen Schadens war vorerst noch nicht bekannt. (APA)

Share if you care.