Kleider Bauer: Offene Rechnung bei Werbeagentur

17. Juni 2000, 11:45
Die Pleite von Kleider Bauer trifft auch die Wiener Werbeagentur AHA PuttnerBates: Nach einem Bericht des Branchendienstes extradienst.at schaltete die Agentur für die Textilkette Anzeigen und Spots heuer bis Ostern im Wert von 17 Millionen Schilling, bezahlt habe der Auftraggeber bisher aber nur 3,4 Millionen. Agenturchef Günther Roth bestätigte auf "Standard"-Anfrage lediglich "offene Rechnungen", genaue Summen wollte er jedoch nicht nennen. Dass der Werbeetat sich auf rund 45 Millionen Schilling belief, kommentierte Roth mit: "Die Größenordnung stimmt."

Share if you care.