Skulptur von Not Vital enthüllt

27. Juli 2006, 19:28
posten

Schwarze Marmorplatte im Haus für Mozart als Geschenk von Credit Suisse, dem neuen Festspiel-Sponsor

Salzburg - Im Foyer im Neuen Haus für Mozart wurde an Mittwoch Nachmittag die Skulptur "Hidden Tears" des Schweizer Bildhauers Not Vital enthüllt. Die schwarze Marmorplatte, in der weiße Tränen tropfenförmig eingekerbt sind, ist ein Geschenk von Credit Suisse, dem neuen Sponsor der Salzburger Festspiele.

"Wir freuen uns, dass wir etwas geschenkt bekommen", bedankte sich Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler bei Oswald J. Grübel. Die Festspiele hätten noch nicht die Zeit und das Geld gehabt, das Haus für Mozart mit Kunst zu füllen. Deshalb habe man sich umso mehr über das Angebot des Sponsors gefreut.

Mit "Hidden Tears" schuf Not Vital ein Symbol für das tragische Element in der Kunst und im Leben. Durch die Technik der direkten Gravur von Tränen in das edle Material des Marmors paraphrasiert Vital die antikische Praxis der Inskription literarischer Texte in Stein. Mit diesem Werk möchte der Künstler eine Brücke zwischen den minimalistischen Werken amerikanischer Provenienz und antiker Dramatik schaffen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oswald J. Grübel, Skulptur, Helga Rabl-Stadler

Share if you care.