Techno-Bikini piepst UV-Warnung

29. Juli 2006, 12:00
4 Postings

Bei Überschreiten der Belastungsgrenze wird die Trägerin aufgefordert, in den Schatten zu wechseln

Ottawa - Das kanadische Modelabel Solestrom hat einen High-Tech-Bikini präsentiert, der das Sonnenbad der Trägerin ständig überwacht. Im Fall von zu ausgiebiger Sonnenstrahlung gibt der "SmartSwim UV Meter Bikini" Alarm und fordert auf, den Schatten aufzusuchen. Kernstück der Badekleidung ist ein UV-Messgerät, das die Intensität des UV-Lichts misst und sich bei Bedarf mit einem Piepston bemerkbar macht.

Das Messgerät ist im Gürtel der Badehose integriert und wasserfest. Auch Chlor beziehungsweise das Waschen in der Maschine können dem High-Tech-Bikini nichts anhaben, so der Hersteller. Der Bikini misst die UV-Intensität mit einer Genauigkeit von 0.01-Indexeinheiten (Anzeige bis 19,9). Das helle Display soll laut Hersteller auch im Sonnenlicht gut lesbar sein und die inkludierte Batterie für eine Lebensdauer von einigen Jahren sorgen.

Solestrom-Pressespecherin Emily Garassa sieht vor allem in Australien und Südafrika, den Ländern mit der höchsten Hautkrebsrate der Welt, gute Absatzmöglichkeiten. Für so viel Schutz muss die Kundin allerdings auch tief in die Tasche greifen. Der SmartSwim UV Meter Bikini soll ab August 2006 für den stolzen Preis von rund 190 Dollar auf den Markt kommen, nur zur Einführung gewährt der Hersteller Rabatt. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.