Polizist von Zechprellern schwer verletzt

27. Juli 2006, 11:12
posten

Nach Trinkerei in Buschenschank mit Polizist geprügelt

Klagenfurt - Zwei Zechpreller haben in der Nacht auf Mittwoch in Seeboden im Bezirk Spittal/Drau die Polizei auf Trab gehalten. Ein Beamter, der sie stoppen wollte, wurde niedergeschlagen und schwer verletzt, danach flüchtete das Duo zu Fuß. Einer der beiden wurde auf einem Acker festgenommen, der zweite stellte sich selbst.

Ein 19 Jahre alte Maurer und ein 21-jähriger Mechaniker, hatten in einem Buschenschank getrunken. Statt ihre Rechnung zu bezahlen, bedrohten sie den Wirt und andere Gäste des Lokals, bevor sie davonliefen. Auf einem Parkplatz stellte sich ihnen ein Polizist entgegen. Auch dieser wurde von den beiden beschimpft und bedroht. Daraufhin wollte der Beamte den Mechaniker festnehmen. Die beiden Männer wehrten sich nach Leibeskräften. Der Polizist erlitt in der Rauferei einen Nasenbeinbruch. Danach liefen beide Zechpreller davon.

Der Polizist forderte Unterstützung an und machte sich trotz eines Nasenbeinbruchs an die Verfolgung. In einem Feld gelang es ihm schließlich, den 19-Jährigen festzunehmen. Sein Freund kam etwa eine Stunde später von sich aus zur Polizeiinspektion. Beide waren alkoholisiert, dass eine Einvernahme samt Erstellung eines Protokolls auf den nächsten Tag verschoben werden musste. (APA)

Share if you care.