"Historische Hitze" in Kalifornien: 45 Grad

27. Juli 2006, 20:59
4 Postings

Energiewerke konnte das absichtliche Abschalten des Stroms bisher verhindern - Über 70 Hitzetote

San Francisco - Zum ersten Mal in 57 Jahren werden im gewöhnlich kühleren Nordkalifornien und im Süden gleichzeitig Rekordtemperaturen verzeichnet. In Fresno im Central Valley kletterte das Thermometer am Dienstag auf knapp 45 Grad. "Dies ist eine historische Hitzewelle" mit "extremen" Temperaturen, warnte Joe Desmond, Staatssekretär für Energiefragen.

Enormer Stromverbrauch

Die Appelle von Gouverneur Arnold Schwarzenegger zum Stromsparen werden vielerorts befolgt. Die Energiewerke konnte die gefürchteten Blackouts, das absichtliche Abschalten des Stroms im Rollverfahren bisher verhindern. Allerdings führte der seit Tagen hohe Stromverbrauch für Klimaanlagen vielerorts zu einer Überlastung der Transformatoren. Zeitweise waren in den vergangenen Tagen zehntausende Menschen ohne Strom.

Über 70 Hitzetote

Der Rekordhitze im US-Bundesstaat Kalifornien sind vermutlich bereits mehr als siebzig Menschen zum Opfer gefallen. Bei 71 Menschen, die seit dem 14. Juli gestorben sind, wird noch überprüft, ob die extremen Temperaturen die Todesursache gewesen sind.

Die meisten der Todesopfer seien ältere Menschen. Die extremste Hitzezone ist im Tal zwischen San Francisco und Los Angeles.(APA)

Share if you care.