USA wollen Druck auf kurdische Rebellen erhöhen

28. Juli 2006, 16:41
1 Posting

Washington und Bagdad wollen Thema "aggressiver angehen"

Washington - US-Präsident George W. Bush hat dem türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan ein verschärftes Vorgehen gegen kurdische Rebellen zugesichert. Bush habe sich mit dem irakischen Regierungschef Nuri al-Maliki darauf verständigt, gemeinsam mit der Türkei das Thema "aggressiver anzugehen", sagte Sicherheitsberater Stephen Hadley am Dienstag in Washington.

Dabei gehe es vor allem um Angriffe, die die Rebellen in der Türkei von ihren Stützpunkten im Nordirak aus unternähmen. "Wir haben bereits einige Schritte ausgemacht, die unternommen werden können und die die Iraker unternehmen werden", sagte Hadley ohne Details zu nennen. "Der Präsident hat dies Ministerpräsident Erdogan zugesichert. Jetzt müssen wir die Erwartungen erfüllen."

Diplomaten zufolge kritisiert die Regierung in Ankara, dass die USA Israel das Recht auf grenzübergreifende Angriffe gegen die Hisbollah im Libanon zugestehen, zugleich aber ein Vorgehen der Türkei gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK im Irak ablehnen.(APA/Reuters)

Share if you care.