Verschwunder Nazi-Flugzeugträger "Graf Zeppelin" offenbar aufgetaucht

1. August 2006, 18:35
28 Postings

250 Meter langes Wrack in der Ostsee entdeckt - "Graf Zeppelin" war 1936 als erster deutscher Flugzeugträger in Bau gegangen

Warschau - Das Wrack des in der Nazi-Zeit gebauten Flugzeugträgers "Graf Zeppelin" ist offenbar in der Ostsee gefunden worden. Wie die polnische Erdölgesellschaft Petrobaltic am Dienstag mitteilte, wurde das gut 250 Meter lange Wrack nahe der Öl-Plattform B3 in 80 Meter Tiefe vor der Danziger Bucht entdeckt. Die "Graf Zeppelin" war im Dezember 1936 als erster deutscher Flugzeugträger in Bau gegangen.

Auf Grund verschiedener Baustopps wurde sie niemals für einen Kriegseinsatz herangezogen. Kurz vor dem Kriegsende wurde das Schiff im Hafen von Stettin versenkt, nach dem Krieg jedoch von der Sowjetarmee wieder flott gemacht und nach Leningrad geschleppt. Sie wurde vermutlich 1947 in der Ostsee versenkt, der Verbleib gab den Forschern seither Rätsel auf.

"Wir haben keine genauen Angaben über die Zuordnung des Schiffes", sagte Petrobaltic-Sprecher Krzysztof Grabowski. "Amateur-Historiker haben aber sofort an den deutschen Flugzeugträger gedacht." Die Hinweise auf das Wrack seien der Gesellschaft seit dem 12. Juli bekannt. Die polnische Marine entsandte am Dienstag ein Schiff zum angegebenen Fundort, der sich 55 Kilometer vom Hafen Wladyslawowo entfernt befindet. Die "Graf Zeppelin" war für rund 40 Flugzeuge ausgelegt und hatte eine Besatzung von 1.720 Mann. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Verbleib des einzigen Flugzeugträgers des Dritten Reiches blieb bis heute ungeklärt.

Share if you care.