Fische regneten in indischem Dorf Manna vom Himmel

28. Juli 2006, 10:29
11 Postings

Eine Viertelstunde lang fielen kleine Fische auf die Erde herab - Möglicherweise Mini-Tornado

Thiruvananthapuram - Die Bewohner des südindischen Dorfes Manna glaubten an ein Wunder, als es vergangene Woche Fische vom Himmel regnete.

Etwa eine Viertelstunde lang fielen in der abgelegenen Ortschaft im Bundesstaat Kerala rund 55 Millimeter kleine Fische auf die Erde herab. "Zuerst haben wir unseren Augen nicht getraut", sagte der Ladenbesitzer V. K. Satheeshan. Viele Einwohner sammelten die Fische ein und füllten sie in Behälter, wie der örtliche Journalist M. Rajevaan berichtete. Er selbst habe zahlreiche kleine Fische auf den Straßen liegen sehen.

Wissenschaftliche Erklärung

Während die Dorfbewohner an ein Wunder glaubten, lieferte Professor Godfrey Louis von der Mahatma-Gandhi-Universität in Kottayam eine wissenschaftliche Erklärung: Vermutlich seien die dünnen Fische durch eine Wasserhose oder einen Mini-Tornado aus einem Fluss in die Luft geschleudert worden und andernorts wieder zu Boden gefallen.

Die Bibel/Thora erzählt von einem Himmelsbrot, das auf die Wüste herabregnete - es nannte sich, wie das indische Dorf, "Manna". (APA/AFP)

Share if you care.