Kinder spielen Wirtschaft

16. Februar 2007, 13:07
5 Postings

Bei der Kinder Business Week nutzen Jugendliche die schulfreie Zeit, um die Wirtschaft näher kennen zu lernen

Wien – Wenn Valerie groß ist, möchte sie Verkäuferin werden, ihr Klassenkamerad Peter strebt eine Fußballkarriere an, Thomas hingegen will ein Einkaufscenter eröffnen. Trotz ihrer unterschiedlichen Vorstellungen haben alle drei Eines gemeinsam: Sie sind die Zukunft der heimischen Wirtschaft. Und dass Wirtschaft auch Spaß machen kann, sollen sie bei der ersten Kinder Business Week der Wirtschaftskammer lernen.

Zweitwichtigste Entscheidung

"Unser Ziel ist es, die Jugend zu fördern, fordern, und auf dem Weg in die Wirtschaft zu begleiten", sagt Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl über die Projektwoche. Die Berufswahl sei (nach der Partnerwahl) die zweitwichtigste Entscheidung im Leben, meint er. Bei der Business Week gewähren Unternehmer durch Workshops und Vorlesungen einen Einblick in ihren Alltag und wollen somit dem Nachwuchs die Entscheidung erleichtern.

Geheimnis des Erfolges

Das Programm richtet sich an Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren. "Die Vortragenden haben sich die Mühe gemacht, auf spielerische Art in Workshops ihre Felder den Jugendlichen näher zu bringen", lobt Michael Landertshammer, Leiter der bildungspolitischen Abteilung der WKO. Unter dem Motto "Entdecke das Geheimnis des Erfolges" werden vom 24. bis 28. Juli unter anderem Klaus Kembas von Mattel Österreich die Hintergrundgeschichte von Barbie erzählen und Richard Lugner die Zukunft der Einkaufszentren vorhersagen.

Berufsleben

Die Idee zur Kinder Business Week entstand laut Landertshammer durch die KinderUniWien, die vor vier Jahren eingeführt wurde. Während die KinderUni einen Einblick in die Bildung und Wissenschaft gewährt, soll die Business Week die SchülerInnen auf das Berufsleben vorbereiten. WKO-Chef Leitl erwartet für die österreichweit erste Business Week rund 800 Kinder. Nächstes Jahr soll das Projekt auch an den Wirtschaftskammern Salzburg und Oberösterreich angeboten werden. (lis)

Für die Workshops und Vorträge der Business Week sind noch Plätze frei. Anmeldungen sind direkt bei der Wirtschaftskammer Wien (Wiedener Hauptstraße 63, 1045 Wien) möglich.

Link:
Kinder Business Week

  • Daniel Brandstätter von der Jungen Wirtschaft und WKO-Chef Christoph Leitl begrüßten bei der Eröffnung die TeilnehmerInnen der Business Week.
    foto: derstandard.at/oberndorfer

    Daniel Brandstätter von der Jungen Wirtschaft und WKO-Chef Christoph Leitl begrüßten bei der Eröffnung die TeilnehmerInnen der Business Week.

Share if you care.