UN-Posten im Südlibanon von Israel beschossen

25. Juli 2006, 11:08
14 Postings

Vier ghanesische Soldaten verletzt - Station schwer beschädigt

Beirut - Ein UN-Militärposten im Südlibanon ist am Montag unter israelischen Panzerbeschuss geraten. Dabei seien vier Soldaten aus Ghana verletzt worden, teilte ein Sprecher der UN-Truppe Unifil mit. Der UN-Posten in der Nähe der Ortschaft Rmeish sei schwer beschädigt worden. Vergangene Woche wurde bereits ein indischer UN-Soldat durch Splitter eines Panzergeschosses schwer verletzt. Vier italienische UN-Beobachter erlitten am Sonntag Verletzungen, als sie unter Beschuss der Hisbollah gerieten.

Die Unifil wurde 1978 nach dem ersten größeren Einmarsch Israels in den Libanon geschaffen. Die UN haben sich für eine größere und besser ausgerüstete Truppe in der Region ausgesprochen, die zudem mit einem robusteren Mandat ausgestattet sein müsse.

Bei den seit 13 Tagen andauernden Angriffen Israels auf die radikal-islamische Hisbollah im Libanon sind bisher rund 380 Libanesen getötet worden. Durch Angriffe der Schiiten-Miliz kamen 39 Israelis ums Leben. (APA/Reuters)

Share if you care.