Voodoo-Zauber: Innviertler Paar kassierte für schwarze Magie

25. Juli 2006, 09:06
23 Postings

In einem Einzelfall betrug der Schaden 80.000 Euro

Linz - Ein Ehepaar aus dem Innviertel in Oberösterreich soll seit Jänner 2003 mit Voodoo-Zauber und schwarzer Magie mindestens 26 Personen rund 274.000 Euro entlockt haben. In einem Einzelfall betrug der Schaden 80.000 Euro, wie die oberösterreichische Sicherheitsdirektion am Sonntag bekannt gab. Das Ehepaar sitzt in Haft.

Der 61-jährige Mann und seine 51-jährige Frau hatten die Klienten per Inserat geködert. Die "Sitzungen, Rufungen, Opfer- und Blutrituale, Behandlungen und Voodoo-Zauber", führte der Mann in einem angemieteten Haus durch. Zwecks mystischer Atmosphäre dekorierte das Paar ein völlig abgedunkeltes Zimmer mit Totenköpfen, Hexen- und Dämonenschwertern, Kelchen, Teufels- und Dämonenfiguren sowie Gefäßen mit "Drachen- und Fledermausblut". (APA, red, DER STANDARD Printausgabe 24.7.2006)

Share if you care.