Wyatt und Pichrtova gewannen Großglocknerlauf

31. Juli 2006, 10:47
posten

Heigl als Achter und Laznik als Vierte beste Österreicher

Heiligenblut - Der neuseeländische Weltmeister Jonathan Wyatt und die tschechische Europameisterin Anna Pichrtova haben am Sonntag den 7. Großglockner-Berglauf für sich entschieden. Wyatt siegte beim 12,95-km-Rennen mit Start in Heiligenblut zum 4. Mal in Folge, in 1:11:47 Stunden verpasste er seinen Streckenrekord um 15 Sekunden. Pichrtova benötigte 1:22:34 Stunden. Knapp 700 Sportler aus 20 Nationen waren am Start, inklusive Rahmenprogramm 850.

Wyatt gewann auch den Endspurt über 340 Höhenmeter von der Pasterze auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, das 800-m-Teilstück brachte er in 7:53,2 Minuten hinter sich. Gesamt wurde er diesmal recht gefordert, der italienische Europameister Marco Gaiardo nur 36 Sekunden zurück als Zweiter ins Ziel. Dritter wurde der britische 2002-Sieger Martin Cox. Pichrtovas Vorsprung auf ihre zweitplatzierte Landsfrau Iva Milesova betrug hingegen 8:17 Minuten.

Als beste Österreicher kamen Thomas Heigl mit 6:27 Minuten Rückstand auf Rang acht sowie als beste Damen Waltraud Laznik, Carina Lilge-Leutner und Irmi Kubicka auf die Plätze vier bis sechs.

Österreichs Marathon-Rekordler Michael Buchleitner versuchte sich auch einmal als Bergläufer, der im vergangenen Jahr als absoluter Leistungssportler zurückgetretene Niederösterreicher erreichte das Ziel nach 1:32:57 Stunden als 46. Auch Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider war wieder mit dabei, 2:14:16 Stunden bedeuteten eine persönliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um rund fünf Minuten und Gesamtrang 495. (APA)

Ergebnisse 7. Großglockner-Berglauf (12,95 km - 1.520 Höhenmeter):

Herren: 1. Jonathan Wyatt (NZL) 1:11:47 Stunden - 2. Marco Gaiardo (ITA) 1:12:23 - 3. Martin Cox (GBR) 1:16:25. Weiter: 8. Thomas Heigl (AUT) 1:18:14 Damen: 1. (Gesamt-15.) Anna Pichrtova (CZE) 1:22:34 Stunden - 2. Iva Milesova (CZE) 1:30:53 - 3. Izabela Zadorska (POL) 1:32:05 - 4. Waltraud Laznik (AUT) 1:33:33 - 5. Carina Lilge-Leutner (AUT) 1:36:20 - 6. Irmi Kubicka (AUT) 1:37:35

Share if you care.