Gebeine im Neusiedler See könnten von Weltkriegspiloten stammen

31. Juli 2006, 12:16
posten

Kinder entdeckten menschliche Überreste nahe dem Ostufer des Sees

Eisenstadt - Kinder haben am Samstagnachmittag beim Baden im Neusiedler See menschliche Knochenteile gefunden. Es dürfte sich dabei um menschliche Überreste eines im Zweiten Weltkrieg verunglückten Piloten handeln, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Sonntag.

Die Kinder stießen kurz vor 15.00 Uhr beim Spielen auf die Knochenteile. Sie hielten sich dabei rund einen Kilometer südlich der so genannten Vogelinsel nahe dem Ostufer des Sees zwischen Illmitz und Podersdorf auf. (APA)

Share if you care.