Palästinensische Regierungsangestellte erhalten Teilbetrag von Gehalt

24. Juli 2006, 12:21
posten

Seit Monaten wegen Finanzkrise ausständig

Ramallah - Palästinensische Regierungsangestellte haben am Sonntag einen Teil ihres seit Monaten überfälligen Gehalts erhalten. Vor den Banken im Westjordanland und im Gaza-Streifen bildeten sich lange Schlangen. Die Angestellten erhielten zunächst 330 Dollar (260 Euro), für viele etwa die Hälfte der Summe, die sie allein für den Monat April hätten erhalten müssen.

Die Auszahlung lief zum ersten Mal über das Büro von Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas. Die von der EU und den USA als Terrororganisation eingestufte Regierung der radikal-islamischen Hamas wurde damit umgangen. Die internationale Gemeinschaft hatte nach der Regierungsübernahme der Hamas ihre Hilfszahlungen zunächst gestoppt. Die Palästinenser-Regierung wurde damit an den Rand eines Finanzkollaps gebracht. Schätzungsweise 165.000 Angestellten wurde seit März kein Gehalt mehr ausgezahlt. Im Juni einigte sich das so genannte Nahost-Quartett aus EU, USA, Russland und UNO auf einen Hilfsplan, der die Hamas-Regierung umgehen soll.

Westliche Staaten hatten die Hamas aufgefordert, der Gewalt abzuschwören, den Staat Israel anzuerkennen und die bisherigen Vereinbarungen mit Israel zu achten. Diese hat sich bisher geweigert, dem nachzukommen. (APA/Reuters)

Share if you care.