Salzburg in Altach souverän

27. Juli 2006, 10:59
82 Postings

Der abgeklärte Titelfavorit siegt beim tapferen Aufsteiger 2:0, das Auswärtstrauma scheint der Vergangenheit anzugehören

Altach - Red Bull Salzburg gab sich auch im zweiten Saisonmatch der noch jungen T-Mobile-Fußball-Bundesliga keine Blöße, am Ende des Auftritts am Samstag bei Aufsteiger Cashpoint SCR Altach stand ein ungefährdeter 2:0-(2:0)-Sieg. Im Gegensatz zum Vorjahr, als man mit vier Niederlagen en suite gestartet war, halten die Salzburger nach den zwei Auswärtsspielen zum Auftakt bei sechs Punkten und einem Torverhältnis von 5:0. Das sieht deutlich besser aus.

Die Salzburger vermochte zwar wie beim 3:0 in Ried nicht zu glänzen, doch fehlte dazu auch ein gleichwertiger Gegner. Der Klasseunterschied zum Aufsteiger war zu groß und so reichte den Gästen eine konzentrierte Leistung in einer insgesamt niveauarmen Partie zum souveränen 2:0-Sieg. Die Tore erzielten Rene Aufhauser nach einem schnell abgespielten Corner per Kopf sowie Alexander Zickler nach einem fragwürdigen Foulelfmeter.

Vorarlberger Führung war möglich

Die Vorarlberger kamen nur einmal gefährlich vor das Tor der Salzburger, doch die brasilianische Neuerwerbung Leonardo traf allein vor Keeper Timo Ochs den Ball nicht richtig (35.). Fast postwendend gelang dem Favoriten die Führung durch Aufhauser, dem einzigen Österreicher in der Stammformation. Johan Vonlanthen hatte die Flanke auf den Teamspieler gegeben (36.), der den Luftkampf gegen Alexander Guem gewann.

Vonlanthen war auch am zweiten Treffer der Salzburger beteiligt. Eine Schwalbe des Schweizer Jungstars erkannte Schiedsrichter Stefan Meßner nicht als solche und entschied auf Elfmeter. Zickler ließ sich die Chance auf seinen vierten Saisontreffer nicht nehmen (43.).

In der zweiten Hälfte verlor die Partie noch etwas mehr an Tempo. Bei hohen Temperaturen war den Altachern das Bemühen zwar nicht abzusprechen, doch der Aufbau von Druck gelang nicht. Die Gäste wiederum schalteten vier Tage vor der Champions-League-Qualifikation gegen den in der Schweizer Meisterschaft 3:0 gegen Aarau siegreich gebliebenen FC Zürich merkbar einen Gang zurück.

Giovanni Trapattoni tauschte zudem für die Offensiven Patrick Jezek und Vonlanthen die Defensivspieler Ezequiel Carboni bzw. Thomas Winklhofer ein. Das Offensivspiel der Gäste erlahmte dadurch vollständig. (APA/red)

  • Cashpoint SCR Altach - Red Bull Salzburg 0:2 (0:2). Altach, Stadion Schnabelholz, 8.652 Zuschauer, SR Meßner.

    Tore: 0:1 (36.) Aufhauser 0:2 (43.) Zickler (Foulelfmeter)

    Altach: Krassnitzer - Baldauf (70. Mattle), Guem, Chinchilla-Vega, Muhr - Zinna, Schnellrieder (70. Winkler), Dorta, Leonardo - Jagne (59. Atav), Unverdorben

    Salzburg: Ochs - Bodnar, Vargas, Linke, Dudic - Tiffert, Aufhauser, Kovac, Jezek (65. Winkelhofer) - Vonlanthen (74. Carboni) - Zickler (72. Janko)

    Gelbe Karten: Krassnitzer, Dorta, Muhr bzw. Tiffert, Dudic, Janko

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Air Aufhauser befördert den Ball ins Altacher Netz.

    Share if you care.