Pfister bleibt Teamchef Togos

28. Juli 2006, 15:53
posten

Weitere Zusammenarbeit bis zum Afrika-Cup 2008 fixiert

Lome/Togo - Nach der WM-Endrunde in Deutschland war seine Zukunft ungewiss, jetzt ist sie geklärt: Der Deutsche Otto Pfister bleibt bis zum Afrika-Cup 2008 in Ghana Teamchef Togos. "Wir haben diese Entscheidung getroffen und Otto Pfister hat kein Problem damit", sagte am Freitag in Lome Rock Gnassingbe, der Präsident des togoischen Fußball-Verbandes.

Der 68-jährige Pfister, der während seiner Trainer-Laufbahn schon insgesamt acht Nationalteams betreute, war im Februar nach einer schwachen Vorstellung im Afrika-Cup in Ägypten von Togo als Teamchef verpflichtet worden. Seine Vertragsverlängerung mit dem WM-Debütanten war allerdings von "guten Resultaten" in Deutschland abhängig gemacht worden.

Doch dort es gab nichts Positives. Ein 1:2 gegen Südkorea sowie jeweils 0:2 gegen die Schweiz und den späteren WM-Zweiten Frankreich ergaben in Gruppe G den vierten und letzten Tabellenplatz sowie den frühen WM-Abschied. Dazu kam noch vor dem ersten Match der Prämienstreit zwischen den Spielern und dem Verband, in dessen Verlauf Pfister noch vor der ersten WM-Partie zurückgetreten war, um dann kurz vor dem Treffen mit den Asiaten doch auf der Betreuerbank zu sitzen.(APA/Reuters)

Share if you care.