US-Schauspieler Jack Warden 85-jährig verstorben

31. Juli 2006, 19:34
8 Postings

Spielte in "Ver­dammt in alle Ewigkeit" und "Die 12 Geschworenen" - Bekannt als Baseball­trainer "Buttermaker" in US-Serie "Die Bären sind los" - Zwei Oscar-Nominierungen

Los Angeles - Der amerikanische Schauspieler Jack Warden, der fünf Jahrzehnte lang vor Film- und Fernsehkameras stand, ist tot. Er starb bereits am Mittwoch in einem New Yorker Krankenhaus an Altersschwäche, teilte sein Manager dem Internetdienst "E!Online" am Freitag mit. Warden war 85 Jahre alt.

Seit den 50er Jahren spielte er in Klassikern wie "Verdammt in alle Ewigkeit", "Die 12 Geschworenen", "Die Unbestechlichen" und "The Verdict - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit" mit. Mit Nebenrollen in den Warren-Beatty-Streifen "Shampoo" und "Der Himmel soll warten" holte er sich zwei Oscar-Nominierungen. Zuletzt war er im Jahr 2000 in dem Footballstreifen "Helden aus der zweiten Reihe" auf der Leinwand zu sehen.

Vielen ist Jack Warden in der Rolle als gemütlicher und väterlicher Baseballtrainer "Morris Buttermaker" in der US-TV-Serie "Die Bären sind los" (1979-1980) bekannt geworden. (APA/dpa/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jack Warden in 'All the President's Men'

Share if you care.