US-Todeskandidat auf elektrischem Stuhl hingerichtet

23. Juli 2006, 19:33
1 Posting

Methode erstmals seit zwei Jahren wieder angewendet - 27-jähriger wollte keine Giftinjektion

Washington - Zum ersten Mal seit zwei Jahren ist in den USA ein Todeskandidat auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet worden. Brandon Hedrick wurde am Donnerstagabend kurz nach 21.00 Uhr (Freitag 03.00 Uhr MESZ) für tot erklärt, wie ein Verantwortlicher des Gefängnisses von Greensville im US-Bundesstaat Virginia sagte.

Der 27-Jährige war wegen der Vergewaltigung und Ermordung einer jungen Frau 1997 zum Tode verurteilt worden. Er zog den elektrischen Stuhl einer Giftinjektion vor. Nach Angaben des Informationszentrums zur Todesstrafe (DPIC) wurde das letzte Mal im Mai 2004 in South Carolina ein Todeskandidat auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.

Im US-Bundesstaat Texas wurde am Donnerstag ein weiterer Gefangener durch eine Giftspritze hingerichtet. Der 40-Jährige war wegen der Entführung und der Ermordung eines fünfjährigen Mädchens zum Tode verurteilt worden. In den USA wurden damit in diesem Jahr bisher 30 Hinrichtungen vollzogen. (APA)

Share if you care.