Vertrauliches Gespräch über Zukunft der Koalition

31. Juli 2006, 12:58
posten

Parteichefs erörterten bei Merkel "schwierige Lage des Regierungsbündnisses"

Berlin - Die Spitzen der deutschen Regierungspartner Union und SPD haben einem Bericht des Berliner "Tagesspiegel" zufolge ein vertrauliches Gespräch zur Zukunft der Großen Koalition geführt. Nach den Turbulenzen der jüngeren Zeit hätten die deutsche Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel, SPD-Chef Kurt Beck und CSU-Chef Edmund Stoiber "die schwierige Lage des Regierungsbündnisses" erörtert, berichtete die Zeitung am Freitag im Voraus.

Zu der Runde am Mittwochabend im Kanzleramt habe Merkel eingeladen. Ihr Anliegen sei es gewesen, den Zusammenhalt der Koalitionspartner zu stärken und die Missstimmung der vergangenen Wochen auszuräumen. Bei dem Treffen sei es auch um die wichtigsten Projekte der Regierung in den kommenden Monaten gegangen. Regierungs- und Parteisprecher wollten das Treffen weder bestätigen noch dementieren.

Union und SPD streiten seit Wochen über Details wichtiger Vorhaben wie der Unternehmenssteuerreform. Sozialdemokraten wie Fraktionschef Peter Struck hatten Merkels Führungsstil kritisiert und öffentlich erklärt, ihr Vorgänger Gerhard Schröder (SPD) wäre der bessere Kanzler. (APA/Reuters)

Share if you care.