Mehr TV-Tipps für Sonntag

22. Juli 2006, 11:05
posten

Im Juli | Nicht auflegen! | Sinola | Asphalt Dschungel | Prime Time - Spätausgabe | Russian Ark


15.25

FILM

Im Juli (D 2000. Fatih Akin) Akin erzählt eine Istanbulreise als bittersüße Romanze. Mit Moritz Bleibtreu und Christiane Paul.
Bis 17.00, ZDF


20.15

FILM

Nicht auflegen! (Phone Booth, USA 2002. Joel Schumacher) Eine simple Idee, die schon Alfred Hitchcock gehabt haben soll: Ein Mann (Colin Farrell) geht in eine Telefonzelle, nimmt zufällig einen Anruf entgegen und erfährt, dass er das Häuschen nicht verlassen darf, wenn er nicht erschossen werden will. Manch hanebüchene Wendung und technischer Firlefanz können der Effizienz des Geschehens nichts anhaben. Bis 22.00, RTL


22.05

FILM

Sinola (Joe Kidd, USA 1972. John Sturges) Ein wortkarger Revolvermann befreit eine Ortschaft vom Terror-Regime einer korrupten Obrigkeit. Der letzte - dennoch äußerst "klassische" - Western John Sturges, einem Heros des Handwerks, der Clint Eastwood hier einmal mehr beste Gelegenheit zur Imagepflege gibt.
Bis 23.45, Das Vierte


23.50

FILM

Asphalt Dschungel (Asphalt Jungle, USA 1950. John Huston) Hustons klassischer, oft plagiierter psychologischer Gangsterfilm, der erstmals eine Story aus der Sicht des Verbrechers aufrollt. Neben Sterling Hayden zeigen hier Schauspielgrößen wie Louis Calhern und Sam Jaffe ihre ganze Kunst. In einer frühen, kleinen Rolle: Marilyn Monroe.
Bis 1.35, 3sat


0.10

MAGAZIN

Prime Time - Spätausgabe Der Journalist, Autor und Hochschullehrer Hans Dieter Kronzucker spricht über Wesen und Aufgabe der Information im Zeitalter der Beschleunigung. Bis 0.30, RTL


0.35

FILM

Russian Ark (D/RUS 2002. Alexander Sokurov) 300 Jahre russische Geschichte, gefilmt in einer einzigen Einstellung in den Sälen der St. Petersburger Eremitage: Vorbei an Rembrandts und Raffaels wird im steten Erzählfluss die Geschichte Russlands und seiner Herrscher von Katharina der Großen bis Zar Nikolaus II. und seiner Familie geschildert. Alexander Sokurov benötigte dafür 876 Schauspieler und vor allem seinen mit einer 33 Kilo schweren Steadycam beladenen Kameramann Tilmann Büttner. Bis 2.10, ORF 2

Share if you care.