Medikamente nicht der Hitze aussetzen

3. Jänner 2007, 11:40
posten

Hitze kann Wirksamkeit von Medikamenten beeinträchtigen - Lagerung im Auto und in der Sonne ist nicht empfehlenswert

Wiesbaden - Medikamente können bei hohen Temperaturen ihre Wirksamkeit verlieren. Deshalb sollten Verbraucher besonders auf die richtige Lagerung achten.

Mögliche Folgen

Die Folge zu großer Hitzeeinwirkung können längere Krankheit, aber auch schwere gesundheitliche Schäden sein, wurde in Deutschland gewarnt. Deshalb sollten Arzneimittel auch nicht im Auto liegen bleiben. Denn dort kann es mitunter bis zu 70 Grad heiß werden.

Inhaltstoff Gelatine

Wie stark Arzneimittel auf Hitze reagieren, hängt den Angaben zufolge von der Darreichungsform und den Wirkstoffen ab. So bestehen viele Kapseln aus Gelatine, die sich bei Hitze auflöst. Das Präparat werde dadurch unbrauchbar.

Vorsicht bei Sprays

Ähnliches gelte für Salben, Tropfen und Zäpfchen. Auch Pflaster können ihre Haftfähigkeit verlieren. Wer etwa ein Asthmaspray benutzt, sollte ebenfalls vorsichtig sein. Die Behälter stehen unter Druck und können bei Hitze undicht werden oder platzen.

Impfstoffe und Insulin

Besonders empfindlich sind den Angaben zufolge auch Insulin und Impfstoffe. Die enthaltenen wärmeempfindlichen Proteine werden bei Hitze und Sonneneinstrahlung verstärkt abgebaut. Dadurch kann die Wirkung nach kurzer Zeit verloren gehen. (APA/AP)

  • Artikelbild
    foto: novartis via bloomberg news
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.