Waldbrand in Ebensee: Chance auf "Brand aus" bis zum Abend

21. Juli 2006, 23:08
10 Postings

Drei Löschhubschrauber für Samstag bereitgestellt - Feuerwehr, Bergrettung und Bundesheer im Einsatz

Der Waldbrand, der seit drei Tagen nahe Ebensee (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich wütet, könnte bis zum späten Freitagabend gelöscht sein. Das teilte Bezirksfeuerwehrkommandant Robert Benda am Nachmittag mit. Vier bis fünf Stellen, die zwar nur wenige Quadratmeter groß, aber umso hartnäckiger sind, mussten nach wie vor bekämpft werden. Die drei Löschhubschrauber des Bundesheeres wurden vorsorglich auch für Samstag angefordert.

65 Feuerwehrleute, acht Männer von der Bergrettung Ebensee und eine knapp 20-köpfige Mannschaft des Bundesheeres waren am Freitag im Einsatz. Glutnester wurden zum Teil mit Schaufeln und Hacken bekämpft, ein Black Hawk und zwei Transporthubschrauber löschten von der Luft aus. Gewitter und Regen, die für die kommenden Stunden angekündigt wurden, ließen die Einsatzkräfte Hoffnung schöpfen.

Kampf gegen die Flammen

Ein Hubschrauberpilot hatte den Brand im Bereich der Brombergalm und an den südlichen Abhängen des Petergupfs am Mittwoch entdeckt und gemeldet. Seither kämpften die Löschmannschaften gegen die Flammen. Das Feuer breitete sich dennoch rasant aus.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Waldbrand nahe Ebensee - Aufnahme vom 21.7.2006

Share if you care.