Straßenbahn krachte gegen Rettungsfahrzeug: Sanitäter verletzt

21. Juli 2006, 13:06
17 Postings

Lenker des Einsatzfahrzeugs musste von der Feuerwehr aus dem Auto geschnitten werden

Wien - Ein Rettungsfahrzeug im Einsatz kollidierte gegen 9.00 Uhr mit der Straßenbahn der Linie 6 auf der Kreuzung Gaudenzdorfer Gürtel-Linke Wienzeile zwischen Mariahilf und Meidling. Dabei wurden vier Personen verletzt. Der Lenker des Einsatzfahrzeugs wollte eine wartende Zuggarnitur überholen und prallte bei dem Manöver gegen eine entgegenkommende Bim der Linie 6. Der Fahrer und der transportierte Patient, der bei dem Unfall aber keine zusätzlichen Verletzungen erlitten hatte, wurden ins Krankenhaus gebracht. Auch die beiden Sanitäter des Arbeiter-Samariter-Bundes wurden leicht verletzt.

Den eingeklemmten Lenker musste die Feuerwehr aus dem Rettungsauto schneiden. Er wurde von einer Notärztin erstversorgt. Alle Passagiere in der Straßenbahngarnitur blieben unverletzt.

Staus durch Bergearbeiten

Die Bergungsarbeiten von Polizei, Feuerwehr und Rettung führten zu erheblichen Staus am Gürtel und auf der Linken Wienzeile. Stadtauswärts musste die Linke Wienzeile gesperrt werden, um etwa 10.25 Uhr konnten die Autos dort wieder passieren. Auch die Linien 6 und 18 verkehrten am späteren Vormittag wieder planmäßig. (APA)

Share if you care.