Orientalischer Sinnesrausch

23. Juli 2006, 18:33
posten

Indisches Musical "Bharati"gastiert im Herbst in der Stadthalle

Wien - Schmachtende Blicke, wiegende Hüften, hinreißende Rhythmen, glockenhelle Stimmen und grellbunte Farben - das ist Indien, wie es der westlichen Welt seit geraumer Zeit in Bollywood-Filmen und Videoclips präsentiert wird. Dieses Rezept des aufgepeppten Indien-Bildes abseits von dröger Hippie-Romantik und Ghandi-Asketismus haben - nach Fitnessstudios und Tanzkursanbietern - nun auch Veranstalter Marek Lieberberg ("Rock am Ring"in Berlin) und Produzent Michael Brenner ("We will Rock You") für sich entdeckt und die monumentale Show "Bharati. Auf der Suche nach dem Licht"auf Europa-Tournee geschickt. Zwischen 5. und 8. Oktober macht das indische Musical in der neuen Halle F der Wiener Stadthalle Station.

"Das wunderbare Chaos, aus dem Harmonie entsteht, die Multireligiosität und Toleranz dieses Non-violence-Landes fasziniert die Menschen seit vielen Jahrhunderten,"schwärmt denn auch Lieberberg vom bisher "triumphalen Erfolg"des überdimensionierten Spektakels. Schließlich tummeln sich über 100 Tänzer, Musiker und Akrobaten gleichzeitig in ausgefeilten Choreografien, und bekleidet mit insgesamt 1000 Kostümen, auf der Bühne. Begleitet wird der exotisch-poppige Augenschmaus von 20 Sängern und Livemusikern, die Songs aus indischen Filmklassikern und Volksliedern neu interpretieren - und einem Erzähler, der auf Deutsch durch das moderne Märchen führt.

Es handelt unvermeidlich von der Liebe zwischen der schönen Bharati (Bhavna Pa-ni) und dem ebenso schönen westlich orientierten Siddharta (Gagan Malik), der nach 25 Jahren in den USA auf den Subkontinent zurückkehrt und erst die alte Kultur Indiens wiederentdecken muss, um den Segen des Schwiegervaters in spe zu erkämpfen, quasi als Metapher für den Clash zwischen Tradition und Moderne im heutigen Indien. Der Vorverkauf für die sechs Shows beginnt am 30. Juli. Orientalische Einstimmung bietet noch bis Mitte August das "Best of Bollywood"-Special im Filmkasino, wo unter anderem der größte indische Kassenschlager des vergangenen Jahrzehnts, "Rang de Basanti", gezeigt wird. (kri, DER STANDARD Printausgabe 22.7.2006)

Share if you care.