Marconi-Übernahme belastet Ericsson auch im zweiten Quartal

28. Juli 2006, 15:38
posten

Gewinn geht leicht zurück - Umsatz legt aber um 15 Prozent zu

Die Übernahme des britischen Konkurrenten Marconi hat den weltgrößten Mobilfunk-Ausrüster Ericsson auch im zweiten Quartal belastet. Der Überschuss sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 5,7 Mrd. schwedische Kronen (618 Mio. Euro) gesunken, teilte die Gesellschaft am Freitag in Stockholm mit

Verlust

Der Umsatz legte um 15 Prozent auf 44,2 Mrd. Kronen zu. Grund für den gesunkenen Gewinn war das enttäuschende Ergebnis bei der neuen Tochter Marconi, die im zweiten Quartal einen operativen Verlust von 0,2 Mrd. Kronen verzeichnet hat. (APA)

Share if you care.