"Woodstock der Oper" in der Toskana

27. Juli 2006, 14:23
posten

Andrea Bocelli plant Mega-Konzert mit anderen Stars des Pops und der klassischen Musik in seinem Heimatort: 7.000 Personen erwartet

Rom - Der italienische Tenor Andrea Bocelli nimmt sich an Luciano Pavarotti ein Beispiel und plant ein Mega-Konzert mit anderen Stars des Pops und der klassischen Musik. Das Event, das italienische Medien bereits als "Woodstock der Oper" bezeichnen, findet am kommenden Donnerstag in Bocellis Heimatort Lajatico in der Toskana statt. Als Kulisse dient ein natürliches Amphitheater, das Bocelli und ein befreundeter Architekt in ein mobiles Theater umgewandelt haben. Es wurde "Theater des Schweigens" getauft. Über 7.000 Personen werden in Lajatico erwartet. Das Konzert soll künftig jährlich stattfinden. Ziel ist es, die italienische Oper in den Vordergrund zu stellen.

Beim Großkonzert in Lajatico wird Bocelli vom Philharmonischen Orchester der Stadt Piacenza unter der Leitung des Dirigenten Marcello Rota begleitet. "Ich werde versuchen, in diesem kleinen Dorf Leute aus allen Weltteilen zu versammeln. Wenn Elton John kommen will, werde ich bestimmt nicht Nein sagen. Wir werden einige der schönsten Opernarien, vor allem Arien italienischer Opern, singen", berichtete Bocelli. Mit dem Event wolle er auch Lajatico bekannt machen, eine Ecke der Toskana, die vom Massentourismus verschont geblieben ist.

Nach dem Auftritt in Lajatico wird sich Bocelli einen kurzen Urlaub gönnen. Danach plant er im September vier Konzerte in New York. (APA)

Share if you care.