Ein Sommer wie im Jahr 2003

25. Juli 2006, 14:34
163 Postings

... Dieser Juli könnte als einer der heißesten in die Geschichte eingehen vorausgesetzt, dass die Prognosen zutreffen

Wien - Wer den schönsten Sommer 2003 nur mehr blass in Erinnerung hat, darf sich freuen: Dieser Sommer soll ähnlich dem "Jahrhundertsommer" werden. Manfred Spatzierer vom Wetterdienst Meteomedia rechnet mit den höchsten Werten seit dem Sommer 2003. Auch die Wettervorhersagen der ZAMG sehen einen der heißesten Julis, der in die Geschichte eingehen kann, obwohl im Juli bisher noch keine absoluten Spitzenwerte gemessen wurden.

Es bleibt warm

Nach den neuesten Prognosen kann man damit rechnen, dass die Hitzewelle mit Werten über 30 Grad zumindest in Ostösterreich die nächsten 6-7 Tage durchgängig andauern, was dann sehr stark an das Jahr 2003 erinnern wird.

37 Grad in Wien möglich

Der Wetterdienst kündigte für Freitag zwischen dem Neusiedlersee und dem Marchfeld/Weinviertel Temperaturen bis zu 38 Grad an. Für Wien sogar 37 Grad.

2003 ist schwer zu schlagen

Dennoch werden die Rekorde von 2003 schwer zu schlagen sein. Damals wurden 38,6 Grad in Zwerndorf gemessen. Prognosen für den August formuliert der Wetterdienst Meteomedia noch wage: Es ist möglich, aber noch nicht vorherzusagen, ob das Jahr 2003 bezüglich der Temperaturen und Hitzetage geschlagen werden kann.

Wärmste Orte in Österreich

In der Hitliste der heißesten Orte in Österreich liegt nach Meteomedia an erster Stelle Villach. Hier gab es bereits 21 Tage mit über 30 Grad (Durchschnitt der letzten 30 Jahre über den ganzen Sommer: 9,3).

An zweiter Stelle die Wiener Innenstadt mit 19 Tagen (Durchschnitt 17,9). An dritter Stelle Dellach im Drautal mit 17 (Durchschnitt 9,0) und an vierter Stelle Graz/Uni mit 16 (Durschnschitt 6,5). (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dieser Sommer könnte die Erinnerung an den wundervollen Sommer 2003 zurückbringen

Share if you care.