Ottakring - Wiener Wachstumsbezirk dank hohem Ausländeranteil

21. Juli 2006, 10:14
posten

Stadt arbeitet an der Aufwertung des Brunnenviertels - "Blocksanierung" der Häuser geplant

Wien - Was die Bevölkerung betrifft, ist der Wiener Bezirk Ottakring eine Wachstumsregion: Exakt 13.868 Personen siedelten sich laut Statistik Austria 2004 im 16. Gemeindebezirk an, was den Bevölkerungsstand auf 91.309 Personen ansteigen ließ (Volkszählung 2001: 86.149). Von den Zuwanderern kamen 4.138 aus dem Ausland. Gleichzeitig wanderten 11.762 Personen ab.

Ein hoher Zuwandereranteil ist für Ottakring nichts Neues: Laut Felix Czeikes historischem Lexikon besaß der Bezirk in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hinter Favoriten die zweitstärkste tschechische Minderheit Wiens. Im Jahr 1900 war Ottakring mit 148.652 Einwohnern der bevölkerungsreichste Bezirk der Hauptstadt und schon damals ein Zentrum der Arbeiterbewegung.

22.917 Bewohner des 16. Bezirks verfügten nicht über die österreichische Staatsbürgerschaft, was einen Ausländeranteil von 25,1 Prozent ergibt (Wien: 18,04 Prozent, Rudolfsheim-Fünfhaus: 30,73). Unter den nicht-österreichischen Zuwanderern machten jene aus Ex-Jugoslawien die größte Bevölkerungsgruppe aus (Serbien und Montenegro: 7.230 Personen, Bosnien und Herzegowina: 1.712, Kroatien: 1.709, Mazedonien: 785). Dahinter folgt die Türkei mit 4.180 Staatsbürgern.

Im Viertel rund um den Brunnenmarkt ist der Anteil an Zuwanderern in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. 41 Prozent betrug laut den Zahlen der Bevölkerungsevidenz der Ausländeranteil im Jahr 2000. Bei rund 6.700 Einwohnern ging die Anzahl der Österreicher dort innerhalb von zehn Jahren um 1.006 zurück. Im Gegenzug kamen 874 Personen mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft dazu.

Im Werkstattbericht des Wiener Stadtentwicklungsressorts zur Aufwertung des Brunnenviertels ist von einer verstärkten Ethnifizierung des Gebiets die Rede, was unter anderem mit der Integrationsleistung des Brunnenmarktes als Arbeitsort zu tun habe. In der Gebietsbetreuung Ottakring wird das bestätigt: 75 Prozent der Marktstandler sprechen demnach türkisch.

Aufwertung

Derzeit arbeitet die Stadt an der Aufwertung des Brunnenviertels, und auch in anderen Bezirksteilen wird an der Verbesserung der Wohnqualität gearbeitet. So werden derzeit im Rahmen einer "Blocksanierung" Häuser im Bereich der Haberlgasse in Stande gesetzt. (APA)

Share if you care.