Kirchliche Schule strich "Imagine" aus Programm

27. Juli 2006, 14:23
7 Postings

"Wir glauben, dass Gott das Fundament all unseres Handelns ist."

London - Auf Beschluss der Schulleitung hat ein kirchlicher Schulchor in Großbritannien den John-Lennon-Klassiker "Imagine" aus dem Programm nehmen müssen. Der Chor der St.-Leonard's-Grundschule aus dem südwestenglischen Exeter musste bei einem Konzert statt dessen ein Kirchenlied singen. Rektor Geoff Williams begründete das Verbot damit, dass "Imagine" für den Auftritt kein angemessenes Lied gewesen sei. "Wir sind eine kirchliche Schule und wir glauben, dass Gott das Fundament all unseres Handelns ist."

In dem Lied geht es unter anderem um die Vorstellung, dass die Welt ohne Religionen vielleicht friedlicher wäre. Lennon schrieb "Imagine" 1971 kurz nach dem Ende der Beatles. Der Song vom gleichnamigen Album wurde zu einer Hymne der Friedensbewegung. (APA)

Share if you care.