Das Programm

15. Juni 2000, 17:02
Die Regenbogenparade 2000 findet nicht nur „andersrum“ um den Ring statt sondern wird auch von einem vielfältigen Programm umrahmt.

Bei der Opernbühne (am Ludwig-Wittgenstein-Ring / Universität) machen KünstlerInnen von 14.30 bis 17.30 Programm. Unter der Moderation von Illie sind u.a. mit dabei: Johanna Arouas, Claudia Kindl, Harald Buresch, Martin Achrainer und Michaela Christl.

Die Politbühne vor dem Parlament ist dazu da, um über die politische und rechtliche Lage von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und TransGender-Personen zu informieren. Dort werden von 14.30 bis 17.30 Uhr reden und diskutieren: Peter Kostelka (SPÖ), Renate Brauner (SPÖ), Martina Ludwig (SPÖ), Peter Pilz (Die Grünen), Friedrun Huemer (Die Grünen), Christoph Chorherr (Die Grünen), Volker Kier (Liberales Forum), Wolfgang Alkier (Liberales Forum) und Mike Grätzner (Liberales Forum).

Auf der Hauptbühne der Regenbogenparade (beim äußeren Burgtor) tut sich schon ab 14.00 Uhr einiges – zu Musik wird gegessen, getanzt, gefeiert. Dort findet ab 18.00 Uhr auch die Abschlusskundgebung statt. Neben Beiträgen von PolitikerInnen (Doron Rabinovici von der Demokratischen Offensive, Alfred Gusenbauer und Grete Laska von der SPÖ, Ulrike Lunacek und Alexander van der Bellen von den Grünen sowie Alexandra Bolena vom LIF) werden auch viele KünstlerInnen den Abschluss der Regenbogenparade 2000 gemeinsam mit lesbischwultransgender Personen feiern. Dagmar Koller kehrt dazu extra früher von ihrem Urlaub zurück. Unter der Moderation von Emmie Hempl-Bertie sind weiters zu sehen und zu hören: Sin with Sebastian, Jeff Krassner, Stephen Folkers, Manuel Sanchez und Celia Mara.

Abgerundet wird das Programm durch den Regenbogen Markt, der von 12 bis 22 Uhr am Platz der Regenbogen Celebration (Heldentor, Äußeren Burgtor, Burgring, Maria-Theresien-Park) statt findet. Dort sind Info- und Verkaufsstände, Verlosungen, Beratungsangebote und vieles mehr zu finden. Auch DER STANDARD wird vertreten sein. (red)

Share if you care.