Erneuter Anschlag schürt Ängste vor Bürgerkrieg

19. Juli 2006, 11:19
posten

Zwei Tote bei Überfall auf Armeebus - Zwölf Soldaten verletzt

Colombo - Bei einem Überfall tamilischer Rebellen auf einen Armeebus in Sri Lanka sind zwei Soldaten getötet worden. Das Militär teilte am Mittwoch weiter mit, der Bus sei auf der nördlichen Halbinsel Jaffna auf eine Mine gefahren. Zwölf weitere Soldaten seien verletzt worden. Der Anschlag nährte in dem Inselstaat Ängste vor einem Bürgerkrieg.

Anfang der Woche waren bei ähnlichen Attentaten der aufständischen Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) drei Menschen ums Leben gekommen. Insgesamt starben in diesem Jahr mehr als 700 Menschen im Zuge der neuen Gewaltwelle.

Die LTTE kämpft seit mehr als 20 Jahren für einen unabhängigen Staat im Norden Sri Lankas. In dem Konflikt starben mehr als 65.000 Menschen. Die Anschläge ereignen sich meist in den von Rebellen kontrollierten Gebieten im Norden und Osten des Landes oder in ihrer Nähe, während die Touristengegenden im Süden und Westen liegen. Friedensgespräche liegen derzeit auf Eis. (APA/Reuters)

Share if you care.