Frankreich fordert UN-Resolution

20. Juli 2006, 10:09
42 Postings

Dauerhafter Waffenstillstand soll verlangt werden

New York - Frankreich hat eine Resolution des UN-Sicherheitsrats zur Krise im Nahen Osten gefordert. Das mächtigste Organ der Vereinten Nationen solle in dem Beschluss einen dauerhaften Waffenstillstand in der Region verlangen, schlug die Regierung in Paris am Dienstagabend in einem Diskussionspapier vor. Zudem solle sich der Rat für die Freilassung entführter israelischer Soldaten und die Auflösung aller Milizen im Libanon aussprechen. Frankreich setzt sich auch dafür ein, dass das Gremium sich bereit zeigt, eine stärkere UN-Präsenz zu erwägen.

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, hatte eine größere und besser bewaffnete Friedenstruppe als die derzeit im Libanon stationierten Beobachter gefordert. Israel hat Ziele in der Region unter Beschuss genommen, nachdem die radikal-islamische Organisation Hisbollah mit Sitz im Libanon vergangene Woche zwei israelische Soldaten entführt hatte. Im Gegenzug wird Israel täglich mit Raketen der Hisbollah beschossen. Mindestens 235 Libanesen und 25 Israelis kamen bei dem Konflikt bislang ums Leben. (APA/Reuters)

Share if you care.