16-Jähriger Praktikant in Graz von Eisenverschalung erschlagen

19. Juli 2006, 08:58
posten

2.000 Kilogramm schwere Eisenverschalung begrub Jugendlichen unter sich

Ein 16-Jähriger Praktikant ist am Montagnachmittag auf einer Grazer Baustelle von einer etwa 2.000 Kilogramm schweren eisernen Gleitverschalung erschlagen worden. Der Jugendliche wurde von einem Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag, so das Bundespolizeikommando Graz.

Der Unfall ereignete sich bei Kanalgrabarbeiten in der Südbahnstraße, als bei der Anhebung der Eisenverschalung durch einen Bagger diese zur Seite rutschte und den 16-Jährigen unter sich begrub. Nach Auskunft der Polizei wollte ein Arbeitskollege die Eisenverschalung ablenken und erlitt dabei selbst Quetschungen an den Händen. Der schwer verletzte 16-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht, wo er wenig später starb. (APA)

Share if you care.