NASA-Experiment auf der "Genesis I"

25. Juli 2006, 17:20
1 Posting

Einfluss der Schwerelosigkeit auf Erbanlagen wird beforscht - US-Raumfahrtbehörde hofft auf künftige Auslagerung von Kosten auf private Investoren

Los Angeles - An Bord des privat finanzierten amerikanischen Satelliten "Genesis I" findet auch ein Experiment der US-Raumfahrtbehörde NASA statt. Dabei werde der Einfluss der Schwerelosigkeit auf die Gene untersucht, erklärte NASA-Sprecher John Hines. Die Forscher hoffen, dass sich aus dieser Zusammenarbeit mit einem privaten Investor die Möglichkeit zu künftigen Kosten sparenden Experimenten im All ergibt.

Forschungsstation - oder Weltraum-Hotel

Das aufblasbare Raumschiff "Genesis I" wurde vom Hotel-Unternehmer Robert Bigelow finanziert. Bigelow will mit Hilfe von "Genesis I" testen, ob im All eine Station gebaut werden kann, die als Weltraum-Hotel oder Forschungsstation genutzt werden könnte. Der Unternehmer hat bereits 75 Millionen Dollar (59,8 Millionen Euro) in das Projekt investiert. Insgesamt will er rund 500 Millionen Dollar (394 Millionen Euro) bereitstellen. Zunächst soll ermittelt werden, wie gut "Genesis I" Strahlung und Kleinst-Meteoriten widerstehen kann. Später sollen Andocksysteme zwischen den aufblasbaren Komponenten der Station und Raumkapseln erprobt werden. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Unternehmer Robert Bigelow hat 75 Millionen Dollar (59,8 Millionen Euro) in das Projekt investiert.

Share if you care.